Isfahan

Die im Zentraliran gelegene Großstadt Isfahan (Esfahan) war in Zeiten der Safawiden die Hauptstadt Persiens. Die Stadt fasziniert seit Jahrhunderten mit beeindruckender Kultur und Architektur, wie z.B. der Meidan-e Emam (Platz des Imams) und gehört zum UNESCO-Weltkulturerbe. Zusätzlich zu den historischen Bauwerken gehören die Perserteppiche aus Isfahan zu den feinsten und hochwertigsten Teppichen.

In kaum einer anderen Provenienz findet man mehr Knüpf-Meister, die das Handwerk des Teppichknüpfens in Perfektion beherrschen. Namhafte Knüpfer versehen ihre handgeknüpften Teppiche mit ihrer Namenssignatur und machen jedes ihrer Exponate zu einem Schmuckstück.

Aufgrund der hohen Knotendichte von 600.000 bis über 1.000.000 Knoten / m² und der verwendeten Materialien wie u.a. feine Seide, gehören Isfahan-Teppiche zu den nobelsten und exklusivsten Teppichen der Welt - dies spiegelt sich auch in den Preisen wieder. Oftmals besteht der Isfahan-Teppich aus kunstvollen Tier und Jagdszenen. Es werden häufig die Farben Blau, Rot und Beige verwendet.



Artikel 1 - 3 von 3